Wenn man die theoretische Prüfung bestanden hat, alle vorgeschriebenen Fahrlektionen gefahren ist und das erforderliche Mindestalter für die jeweilige Führerscheinklasse erreicht hat, muß man innerhalb von 18 Monaten zur praktischen Fahrprüfung antreten.

Wenn die praktische Fahrprüfung nicht innerhalb von 18 Monaten nach bestandener theoretischer Prüfung bestanden wird, muß die theoretische Fahrprüfung am PC neuerlich abgelegt werden.

 

 

 

Diese praktische Prüfung besteht aus:

• Überprüfung der Fahrzeugkenntnisse
• Fahrübungen am Übungsplatz
• Prüfungsfahrt über min. 25 Minuten im Straßenverkehr
• Nachbesprechung von verschiedenen Situationen während der Prüfungsfahrt

Vor der praktischen Fahrprüfung wird von unseren erfahrenen Fahrlehrern eine Vorprüfung unter realen Prüfungsbedingungen durchgeführt. Dabei werden eventuelle Fehler beim Fahren mittels des Prüferhandbuches bewertet.

Der Fahrlehrer berät dann die SchülerInnen, ob ein Prüfungsantritt sinnvoll ist.

Aufgrund dieser Maßnahmen und der Einsicht unserer SchülerInnen, resultieren die bei uns bekannt überdurchschnittlich guten Prüfungserfolge.

Gerüchte, dass man in der Regel mindestens einmal bei der Fahrprüfung durchfallen muss, ist bei uns durch erhliche und objektive Beurteilung des Fahrkönnens bei der Vorprüfung und entsprechendes Engagement unserer Fahrlehrer und unserer SchülerInnen kein Thema.