Das Vormerksystem ist eine Regelung um Risikolenker frühzeitig zu erkennen, ihn aufmerksam zu machen und zu "erziehen". Alle, die bestimmte Verkehrsverstöße begehen, müssen neben einer Geldstrafe mit einem Eintrag ins Führerscheinregister rechnen.

Der Deliktkatalog enthält 13 "die Verkehrssicherheit gefährdende Verstöße". Wer leichte Verkehrsübertretungen oder nur Parkdelikte begeht, hat keine Vormerkung zu befürchten.

So funktioniert das Vormerksystem:

1. Verstoß: Vormerkung im Führerscheinregister
2. Verstoß: Aufforderung bestimmte Maßnahmen zu absolviernen
3. Verstoß: Entzug des Führerscheins für 3 Monate

Vormerkung

Beim ersten Verstoß gegen die Verkehrsvorschriften wird einen Vormerkung im Örtlichen Führerscheinregister für zwei Jahre gemacht. Mit dem Strafbescheid wird der Führerschein-Inhaber vor den Folgen von weiteren schweren Übertretungen gewarnt.

Nach Ablauf dieser Zeit wird diese, unabhängig von einer weiteren Vormerkung, wieder gelöscht.

Maßnahme

Nach der zweiten Begehung eines Vormerkdelikts innerhalb von zwei Jahren wählt die Behörde die jeweils am besten geeignete Maßnahme, die einen Bezug zum begangenen Delikt hat, aus. Diese Maßnahmen können sein:

• Nachschulungen
• Perfektionsfahrten
• Fahrsicherheitstrainings
• Teilnahme an Vorträgen über Ladungssicherheit
• Erste-Hilfe-Kurse

Bei Nichteinhaltung der Teilnahme an einer Maßnahme wird der Führerschein bis zur Befolgung der Anordnung entzogen. Die Teilnahmekosten trägt der Führerscheinbesitzer.

Entzug

Nach einem dritten Verkehrsverstoße innerhalb von zwei Jahren wird der Führerschein für mindestens drei Monate entzogen. Für ausländische Fahrzeuglenker wird beim dritten Delikt ein Fahrverbot in Österreich verhängt.

Wird bei bestehender Vormerkung innerhalb von zwei Jahren ein Führerscheinentzugsdelikt begangen, verlängert sich die gesetzlich vorgesehene Entziehungsdauer für jede im Register enthaltene Vormerkung um zwei Wochen.

Eine Entziehung der Lenkberechtigung nach dem dritten Vormerkdelikt löscht automatisch alle bisherigen Vormerkungen und bringt wieder eine "weiße Weste".

  • Unsere Fahrschule

    Unsere Fahrschule

    Seit der Übernahme im Jahr 1996 durch Herrn Ing. Gerhard Ebner hatten wir zahlreiche zufriedene Kunden, die erfolgreich die Führerscheinausbildung bei uns absolviert haben. Die permanente Weiterentwicklung unter Berücksichtigung der Anregungen und Wünsche unserer Kunden garantiert, dass wir immer up-to-date sind. Unsere Fahrschule befindet sich direkt im Freizeitzentrum Wiener Neudorf Read More
  • Ausbildung

    Ausbildung

    Kriterien bei der Fahrschulauswahl Die Fahrschule Wiener Neudorf steht für eine Top-Ausbildung und erstklassige Betreuung. Die überdurchschnittlich guten Prüfungsergebnisse sprechen für sich!!! Leider merkt man oft erst zu spät, dass die Wahl eines zunächst billigen Angebotes sehr teuer bezahlt werden muss. Ein billiges Angebot ist die eine Sache, die tatsächlich Read More
  • Prüfung

    Prüfung

    Die Prüfungen finden an zwei verschiedenen Tagen in der Fahrschule  statt. Erst nach positivem Ablegen der theoretischen Prüfung am Computer darf bei der nächsten praktischen Prüfung die Fahrprüfung abgelegt werden. Die geplanten Prüfungen können nur bei der vorgeschriebenen Mindestanzahl an Kandidaten durchgeführt werden. Read More
  • Führerschein

    Führerschein

    Um die Lenkberechtigung für ein Kfz zu erwerben ist Vieles notwendig. Auf dieser Seite erhalten Sie die wichtigsten Informationen über die Führerscheinklassen die in unserer Fahrschule angeboten werden: Führerscheinklassen Voraussetzungen Behördenwege L 17 Probeführerschein "Punkteführerschein" Mopedführerschein Read More
  • RS Fahrer/innen

    RS Fahrer/innen

    Einige unserer RS Fahrer/innen! Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5